Category: Allgemein

MLM Abzocke – Teil 2

Von Patrick Fahrner, 3. Juli 2011 13:30

Kommen wir zu den Inhalten der Regeln. Zunächst muss die Firma ein materielles Produkt oder ein bestimmten Service anzubieten haben. Es kann nicht nur eine Euro sein, der den nächsten jagt. Dies ist einer der Parameter, es muss sich also um ein lieferbares Produkt handeln, oder einen messbaren Service. Ein anderer wichtiger Punkt dieser gesetzlichen Rahmenbedingungen ist folgender: Wenn ich z.B. ihre Upline bin, also zeitlich gesehen vor Ihnen eingestiegen bin, muss es für Sie bzw. einen neuen Vertriebspartner technisch möglich sein, mehr zu verdienen als jemand der schon länger dabei ist. Das ist ein schöner Zug unserer Branche. Nicht der erste verdient das meiste Geld. Oft sind es die Leute die in der dritten vierten oder noch tieferen Generationen starten. Weil sie einfach die Fähigkeit besitzen größerer Organisationen aufzubauen. Was sagt die Amway Rulings dazu? Jemand der weiter unten ist, muss in der Lage sein, mehr zu verdienen als einer der vor ihm eingestiegen ist. Das ist klar reglementiert und die Firmen müssen ihre Marketingpläne danach gestalten. Das ist fair und hat nichts mit MLM Abzocke zu tun. Das ist nur ein Beispiel. Aber ist es denn so einfach zu beweisen, dass Firma XY sich innerhalb der Beschränkungen der Amway Ruling befindet? Ja, darauf achten die Kartellbehörden! Es gibt hier auch die 70% Regelung. Was sagt die 70% Regelung aus? Sie sagt, wenn Sie im letzten Monat Produkte gekauft haben, müssen 70% davon weg sein bevor sie eine neue Bestellung aufgeben. Es darf keine Lagerhaltung entstehen! Sie dürfen keine Produkte kaufen nur weil es der Vergütungsplan vorgibt. Die Regel sagt, wenn Sie im letzten Monat Produkte für 100 EUR gekauft haben, sollten Sie maximal Produkte im Wert von 30 EUR übrig haben, bevor Sie eine neue Bestellung aufgeben. Es gibt auch die Regel der 10 Kunden! Es sollten 10 Leute in Ihrem Team sein, die ausschließlich die Produkte nutzen, ohne ein Geschäft darin zu sehen! Das ist die Regel der 10 Kunden. Dies sind alles Regeln der Amway Rulings. Man findet diese Regel in der eigentlichen Akte. Was ist dies? Es ist die 93 FTC-618. Das sind Amway Rulings aus dem Jahr 1979.

Dann gab es einen enormen Nachholbedarf, da es zwischen 1975 und 1979 ein großes Fragezeichen gab, was den Ausgang der Klage anging. Wird Network Marketing überleben? Ist es eine rechtmäßige Methode Produkte zu verkaufen? Kann das zu einem Nebenverdienst für mich und meine Familie werden? Kann das zu einem Haupteinkommen für mich und meine Familie werden? Viele sahen es sich an und warteten. Dann kam das Urteil 1979, die Amway Rulings- alles legitim und seriös!!  MLM Abzocke – alles Schwachsinn, sondern eine rechtmäßige Geschäftsform, um Produkte zu verkaufen und Geld damit zu verdienen. Es ist also keine illegale Pyramide, es ist eine effektive Art, Einkommen zu erlangen. Die Regeln wurden festgelegt, einige davon habe ich eben beschrieben. Mir gefallen auch einige abstrakte Wortlaute, denn ein Einwand den ich oft höre war:“ob uns nicht mal die Leute ausgehen würden“? Mir gefällt die Wortwahl des Richters, wie und warum uns nie die Leute ausgehen werden…! Z.B. ein Max Schwarz von Amway hat das schon erlebt, weil er in über 25 Jahren MLM ein erhebliches Einkommen erzielt hat und er findet heute noch Geschäftspartner für sein Amway Business! Es gibt jetzt eine komplett neue Generation. Die Kinder von Leuten mit denen Max Schwarz vor 25 Jahren Geschäfte machte, sind nun selbst wieder potentielle Kunden.

Die Amway Rulings sind wunderbar. Diejenigen die in die Branche einsteigen möchten, sollten zumindest oberflächliche Kenntnisse darüber haben. Wenn Sie das grundsätzliche Wissen der Amway Rulings haben, werden Sie verstehen warum die Branche in den letzten Jahren so enorm gewachsen ist und warum einige Firmen immer noch überprüft werden. Warum einige Firmen die Zulassung bekommen und einige nicht. Das wichtigste ist, das sie verstehen wieso und warum Ihr MLM Partnerunternehmen so sicher ist.  1979 wurden also durch die Amway Rulings die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Regeln festgelegt. Und in den nächsten 3 Jahren öffnete sich ein Damm. Zwischen 1979 und 1982 starteten über 2 Millionen Menschen in den USA im MLM. Über 2 Millionen in nur drei Jahren! Der Erfolg der Branche war gesichert. Die langfristige Umsetzung der Industrie war nun dadurch endgültig gefestigt. Da es nun eine bewiesene Rechtsmäßigkeit gab und als Resultat des enormen Wachstums und Einkommens auf den Führungsebenen einiger Firmen zwischen `79 und ´82, begannen nun auch Personen mit besten Alternativen im Networkmarketing Hauptberuflich tätig zu werden.

In der Zeit um 1982, ´83, ´84 entstanden einige der Branchen Standards. In dieser Zeit wurden Firmen gegründet die die Branche für immer ändern würden. In dieser Zeit wurde Herbalife geboren und viele waren und sind für diese Firma tätig. Ich glaube an Netzwerkmarketing. Der Unterschied zwischen einer guten Firma und einer guten Möglichkeit ist groß. Es gibt eine Vielzahl von guter Firmen im MLM. Ein weiterer Unterschied zwischen einer guten Firma und einer guten Möglichkeit, ist die Erwirtschaftung von Gewinnen! Viele Faktoren spielen zusammen, um all dies möglich zu machen. Wir sollten Herbalife, aber für immer dankbar sein. Denn Marc Hughes hat der gesamten Branche einen großen Mehrwert gebracht. Herbalife war die erste Firma nach den Auswirkungen von Amway. Die erste Firma nach dem großen Erfolg, die ebenfalls den Mega Durchbruch schaffte und die Verkaufsvolumen Jahrzehnte halten konnte. Das war wieder ein Beweis dafür, dass Branche funktioniert.

Zwischen 1982 und 1984 wurde eine Firma Namens Nu Skin geboren. Was trug Nu Skin zu dieser Branche bei? Nu Skin war meiner Meinung nach äußerst wichtig, da Nu Skin die erste Firma war die anerkannte, dass Führung in der Branche rar ist! Führung ist überhaupt selten. Wie ein Provisionsplan auf diese Dilemma reagiert, ist äußert wichtig. Amway war die erste wirklich große Firma im MLM. Sie zahlten über drei Generationen. Ich konnte mich anmelden, Sie sich und noch jemand. Wir haben dann drei Ebenen, auch drei Ebenen der Führung und auf diesen würde dann ausgezahlt werden. Oft muss man weiter suchen als auf der ersten oder zweiten Ebene um wahre Führungsleute zu finden. Genau hier hat Nu Skin den Mehrwert der Branche gebracht, da sie dies erkannt  haben. Nu Skin brachte den ersten Provisionsplan der an sechs Generationen ausbezahlt wurde. Das war revolutionär. Was sagten sie damit wirklich aus? Sie haben es verstanden dass Führung knapp ist und haben gemerkt dass die Leute Zeit brauchen um sich gut einzuarbeiten. Dass es dazu mehr als drei Generationen benötigt. Nu Skin gehörte dann auch zu den ersten Börsen notierten MLM Unternehmen und die Papiere wurden an der New Yorker Börse gehandelt. Auch Herbalife war ein Börsennotiertes Unternehmen. Dies alles trug weiter dazu bei, das die Branche immer mehr an Bedeutung und Anerkennung gewann.

Meine Botschaft hier ist, dass es bereits eine sehr lange Vergangenheit gibt. MLM ist längst aus den Kinderschuhen entwachsen und ich kann zu einem durchdachten Fazit kommen!  Network Marketing etwas ganz besonders.

Blicken wir nochmals kurz zurück. Es gibt nun seit langem ein Spielfeld mit aufgestellten Regeln, die wir genau kennen. Sehen wir uns die Entwicklung im Hinblick darauf an, dass die Branche seit 1903 besteht und seit 1959 in der heutigen Form. Wir können uns die Entwicklung der Branche in der Hinsicht ansehen, dass es nun eine Reihe von Firmen gibt die seit 20 oder 30 Jahren bestehen. Die Branche ist nicht länger zweifelhaft. Ich wünsche mir, dass sie das verstehen. Als vor 20 bis 25 Jahren die Leute bei Amway oder Herbalife eingestiegen sind, gab es diese langen Erfahrungen in Deutschland noch nicht. Heute wird die Branche selbst nicht mehr in Frage gestellt. Firmen wie Amway, Nu Skin, Herbalife, Tahitian Noni, LR& Helth, Forever Living Products, Talk Fusion und viele viele mehr, erwirtschaften zusammen über 100.000.000 Euro Umsatz. Wer im Jahr 2011 immer noch von illegalen Pyramiden System spricht, hat sich einfach noch nicht genau mit dieser Industrie Auseinader gesetzt. Es gibt so viele Firmen die seit den 80. igern mit dabei sind. Alle wurden durchleuchtet und müssen sich an die auferlegten gesetzlichen Rahmenbedingungen der Amway Rulings halten. Natürlich auch alle anderen. Wie schon erwähnt, will die MLM21 Akademie hier aufklären.  Es gibt viele gute MLM Firmen, bei denen viele Menschen ihre Zeit einbringen und dadurch ihr Leben glücklicher geworden ist. MLM hat in unseren Breitengraden erst begonnen. Finden Sie ihren Platz in dieser Industrie. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können nicht besser sein. Viele Menschen suchen nach Möglichkeiten die steigenden Lebenskosten durch ein zweites Einkommen zu kompensieren. MLM bietet hier fantastische Möglichkeiten und das alles von zu Hause aus! Ich hoffe Ihnen mit der Entwicklung mit der Geschichte des MLM einen interessanten Beitrag geliefert zu haben.

Über die Blogfunktionen können Sie gerne ein Feedback, Fragen oder Anregungen in Form eines Kommentars mit mir teilen. Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, dann vergessen Sie bitte nicht, diesen mit Ihren Kontakten zu teilen. Klicken Sie dazu einfach auf das Facebook- oder Twitter-Icon direkt unter diesem Artikel.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Patrick Fahrner

MLM Abzocke? -Teil1

Von Patrick Fahrner, 11. Juni 2011 16:57

In diesem BLOG Post werde ich Ihnen glasklar Aufzeigen warum MLM Abzocke der Vergangenheit angehört. MLM ist natürlich keine Abzocke ist, sondern eine absolut seriöse Geschäftsform. Ich zeige Ihnen im Detail die Entwicklung dieser einzigartigen Branche auf. Teilen Sie diese Information unbedingt mit jedem Ihrer Geschäftspartner und vor allem mit den Skeptikern!
Das sind die Leute die nach einer Geschäftspräsentation oder einem Webinar den Wert des Netzwerkmarketings anzweifeln. Die, welche sich Fragen, ist dies eine rechtsmäßige Geschäftsform? Nun – lernen Sie heute etwas über die bereits 100 jährige Geschichte des Direktvertriebs, eine fantastische Möglichkeit, Produkte zu vermarkten!

Es ist ein wunderbares Geschäft, es begann bereits im Jahr 1903, im selben gründetet sich auch Harley Davidson. Am Anfang war es die Firma namens „Watkins“. Watkins Products, Watkins Zimt, Vanille und Gewürze. Einige von Ihnen sind so alt wie ich, oder älter, wenn es so jemanden gibt, erinnern sie sich vielleicht, dass in der Küche ihrer Mutter oder Großmutter Watkins, Vanille Zimt und Gewürze standen. (okay, betrifft natürlich mehr unsere lieben US-Familien). Watkins war die erste Firma, die selbständigen Unternehmern die Möglichkeit gab, ein Produkt im Großmarkt zu kaufen und als Einzelhändler zu verkaufen – der Direktvertrieb war geboren. Aber nicht nur beim Produzenten zu kaufen und es als Einzelhändler zu verkaufen, sondern diese Möglichkeit auch anderen zu geben, und somit andere zu rekrutieren. So begann alles bereits 1903. Zwischen 1903 bis zum Jahr 1942 geschah nichts weiter Aufregendes in dieser Branche. Ein paar Unternehmen im Direktvertrieb kamen dazu. Es gab keine wichtige Technologie die in der Branche genutzt wurde. Es gab auch noch keinen großen Einnahmen, doch die Branche wurde bereits 1903 geboren. 1909 kam es zu einem Beweis des Fortschritts- es gab ähnliche Firmen. W.T. Rawleigh z.B. war ohne Zweifel eine ähnliche Firma. Ähnlich wie was? Wie Watkins Corporation. Ein Teil der Entwicklung der Branche bestand darin, dass eine Firma die Idee einer anderen Übernahm und diese dann einfach ein wenig verbesserte. Manchmal hatte sie dabei Erfolg und manchmal nicht.

Für mich ist es eine interessante Tatsache, dass das erste Unternehmen im Direktvertrieb und im Network Marketing die Watkins Corporation war. Denn 1982 verkaufte meine Tante die in USA lebt Watkins Produkte. Und lernte dort Leute kennen, die Ihr Geschäft bereits von ihren Eltern und Großeltern übernommen hatten. Das Geschäft funktionierte also bereits mehrere Jahrzehnte und es wurden schon beträchtliche Einkommen erzielt. Passives- anhaltendes Einkommen – das kennzeichnet eine gut aufgebaute Firma im Network Marketing aus. Es begann aber alles im Jahr 1903.
Das nächste entscheidende Geschehnis kam dann im Jahr 1942. Im Jahr 1942 entstand eine Firma mit dem Namen „California Vitamins“! California Vitamins trug entschieden zur ständigen Entwicklung der Branche bei und dies in verschiedener Hinsicht. Denn man konnte nicht nur Produkte von der Firma kaufen und diese weiter verkaufen, man konnte auch andere Personen rekrutieren, damit die dann das selbe tun, und somit wurde man zweifach bezahlt. Es war der erste Strukturvertrieb. Netzwerkmarketing oder Strukturvertrieb ist eine interessante Branche. Sie hat schon viele Menschen sehr vermögend gemacht. Es ist eine Branche die eine interessante Eigenschaft hat. MLM nämlich hat die Fähigkeit bei den sichersten Menschen eine gewisse Unsicherheit auszulösen. Ein Arzt sagt mit Stolz, dass er Arzt ist. Es fühlt sich gut an. Die Gesellschaft hat vorab entschieden, was es bedeutet Arzt zu sein. Wenn ich einen Anwalt treffe, so sagt er mir er ist Anwalt. Und er sagt dies mit Stolz, ich weiss zwar nicht warum ;-) doch so tickt unsere Gesellschaft. Arzt, Anwalt ist etwas Gutes, es bedeutet viel ein Anwalt zu sein. Wenn jemand hingegen sagt: Ich bin im MLM tätig, so sagen die meisten Leute das mit einer gewissen Unsicherheit. Interessant –die Fähigkeit, Gefühle der Unsicherheit bei den noch so Sicheren hervorzurufen. Ich hoffe Sie können so wie ich, jedem in die Augen sehen, Interessenten, Kollegen, Familie und sagen: Die Prinzipien des Networkmarketings sind besser als die konventioneller Geschäfte. Ich hoffe dass Ihnen dieser Beitrag über die Entwicklung des MLM in Ihrem Geschäft oder bei der Entscheidung überhaupt im MLM zu starten helfen wird.

Es begann 1903 mit den Produkten von Watkins. Produkte und ehrliche Geschäftspartner ebneten den Weg für eine Firma namens California Vitamins. 1949 änderte California Vitamins seinen Namen in „Nutrilite“ (diesen haben viele schon mal gehört) und es gab zwei wichtige Menschen die im Jahr 1949 diesem Unternehmen beitraten. Das waren Rich De Vos und Jay van Andel, sie wurden zu besonders erfolgreichen vertreiben (Distributoren) von Nutrilite. 1959 entschieden sich beide Nutrilite zu verlassen und gründeten Ihre eigene Firma. Sie hatte den Namen „The Amway Corporation“!

Amway brachte nun die Entwicklung von Netzwerkmarketing entscheidend voran. Amway war die erste Firma die an drei Generationen anstatt an zwei bezahlte. Nutrilite war der erste Strukturvertrieb. Sie zahlten an zwei Generationen, zuvor hießen sie California Vitamins. Dann kam Amway Corporation und bezahlten an drei Generationen.
1959 entstand Amway und zwischen 1952 und 1972 wuchs Amway unaufhaltsam. 1972 erwirtschaftete Amway ein Jahreseinkommen von 600 Millionen Dollar. Stellen sie sich das vor, “600 Millionen”, das sind viele einzelne Geschäfte. Sowohl Besitzer als auch Vertriebspartner nahmen viel Geld ein. Wann immer es großen Erfolg gibt, kommen auch Nachahmer aufs Bankett. Zwischen 1972 und 1975 gab es eine Unmenge Firmen, die dem Erfolg von Amway nacheifern wollten. Einige arbeiteten rechtsmäßig, manche waren leider auch betrügerisch. Diese Unmengen an verschiedenen Firmen führten zu einer Beurteilung der gesamten Branche von der US-Regierung durch die Bundeskartellbehörde. Amway war von dieser Untersuchung auch betroffen. Sie gehörten zu den größten der Branche und wurden deshalb besonders durchleuchtet.

1975 erhob die Bundekartellbehörde Anklage gegen Amway. Sie warfen Ihnen vor ein Pyramidensystem zu sein und wollten das Geschäft stoppen. Nun kommt eine wichtige Lektion. Zwischen 1975 bis 1979 ging dieser Rechtsstreit weiter und die meisten der externen Beobachter glaubten 1975 als die Regierung der USA klagte, Amway wäre eine illegale Pyramide und die Firma würde scheitern und müssten die Geschäfte aufgeben, doch die Leute irrten sich, dazu kam es nicht. Amway wurde während des Rechtsstreits nicht kleiner, sie wuchs zwar nicht weiter, doch brachen Ihre Umsätze auch nicht ein. Wie konnte das sein, wie konnte es dazu kommen? Eine Basis an Konsumenten, denen ein Produkt wichtig ist, hat eben einen großen Wert. Die Presse berichtete, das es eine illegale Pyramide sei, und die Konsumenten und Vertriebspartner dachten sich: Ich weiss nicht ob das wahr ist oder nicht, aber mir gefallen die Produkte. Ich weiss, dass das Produkt XY die Wirkung hat, die das Unternehmen verspricht. Die Firma schickt mir monatlich und immer pünktlich meinen Check, und der wird von der Bank auch eingelöst. Ich bin von Amway überzeugt, ob die Regierung nun recht hat oder nicht. Ich nutze aber die Produkte weiter. So dachten die Vertriebspartner damals. Keine Spur von Gedanken an das MLM Abzocke sei.  Das war eine der wichtigsten Lektionen. Wenn der gesamte Konsum auf dem Geschäftsmodell basiert und ein materielles Verbrauchsprodukt ist, dass den Menschen wichtig ist, und es dann ein externes Ereignis gibt, dass die Rekrutierung stoppt, so wird das Modell, das Geschäft die Firma überleben. Weil, es basiert auf dem Verbrauch eines wertvollen Produkts. Das hat Amway bewiesen. Diese Tatsache hat Amway belegt.

Zwischen 1975 und 1979 gab es durch die Kartelluntersuchen eine große Verunsicherung mit Blick auf das Ergebnis der Untersuchung. Was würde wohl das Ergebnis dieser Untersuchung des Network Marketing sein? Das Ergebnis wurde 1979 bekannt gegeben! Das von nun an mit dem Begriff Amway Ruling veröffentlicht wurde, es heisst auch: FTC-93-618. Also bekannt unter dem Namen Amway Ruling, der Wortlaut der Amway Ruling ist wunderbar. Er besagt dass Amway keine illegale Pyramide, keine MLM abzocke ist und die Strukturvertriebe rechtmäßig sind um Produkte, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten. Wichtig ist folgendes: Das Spielfeld, die Regularien wurden klar definiert. In der Amway Ruling ist alles genau spezifiziert, klar und deutlich beschrieben. Jeder von Ihnen der das Spielfeld und die Spielregeln kennen lernen möchte, kann gerne die Amway Ruling lesen. http://en.wikipedia.org/wiki/In_re_Amway_Corp. Dort finden Sie eine Reihe von Beschränkungen. Stellen Sie sich ein Fußballfeld vor, was hat ein solches Feld? Es hat Begrenzungen, Linien, einen Strafraum, so genau funktioniert die AR für das Netzwerkmarketing. Es ist definiert, was innerhalb dieser Linien erlaubt ist und was nicht. Nun stellt sich die Frage, warum manche Firmen, immer noch Angeklagt werden, sie seien eine illegale Pyramide? Ganz einfach um Sie als Verbraucher als Geschäftspartner zu schützen. Die Firmen müssen beweisen dass sie sich innerhalb der Gesetzlichen Regeln, innerhalb der Amway Ruling befinden. Das ist auch gut so…

Im nächten BLOG Post, gehe ich auf die einzelnen Parameter ein.

Viel Erfolg

Ihr Patrick Fahrner

Müssen MLM Produkte benutzt werden?

Von Patrick Fahrner, 26. Mai 2011 22:00

Immer wieder kommen bei der MLM21 Akademie verschiedene Fragen ein. In diesem BLOG Post, möchte ich auf eine häufig gestellte Frage eingehen. Ob es den wichtig sei, die Produkte meines Partner- Unternehmens auch selbst zu nutzen. Nun – vielleicht lesen Sie erst einmal nicht weiter, sondern beantworten diese Frage kurz für sich selbst, wie Sie zu den Produkten ihrer Firma stehen…

Egal für mit welcher Network-Partner-Firma Sie zusammen arbeiten, wenn Sie deren Produkte nicht benutzen und mögen, wird es schwierig für Sie werden, finanziellen Erfolg zu erreichen. Wenn Sie die Produkte verwenden, machen Sie damit ihre persönlichen Erfahrungen, und diese können Sie dann aufgrund der eigenen Erlebnisse ehrlich und überzeugt weitergeben. Beispiel: Karl hat im TV einen Beitrag über eine Urlaubsreise in die Toskana angeschaut! Sie haben an Ostern eine Woche Urlaub in der Toskana verbracht. Was glauben Sie, wer von Ihnen beiden kann nun über die Toskana mit mehr Emotionen und Begeisterung sprechen? Genauso verhält es sich mit den Produkten Ihrer MLM Firma.

Die Schwierigkeit für die meiste Networker beginnen eigentlich an einer anderen Stelle: Viele haben Probleme damit, auf andere Menschen zuzugehen und von den eigenen Erlebnissen zu berichten. Doch welche Lösung bietet sich bei dieser Situation an?

Im Network-Marketing finden wir viele Firmen, die ausgezeichnete Produkte auf den Markt bringen, deren Wirkung und Anwendung für andere Leute sichtbar werden. Blicken wir z.B. auf den Bereich des Abnehmens überflüssiger Pfunde, oder des Schaffens gesunder Haut – um nur wenige Beispiele zu nennen. Auch maßgeschneiderte Kleidung oder gute Düfte können wir hier unterordnen – man verwendet also Produkte, deren Anwendung man selbst liebt und deren Wirkung für Außenstehende erkennbar wird. Also bringen Sie ein wenig Geduld auf, bis ihr Umfeld die positive Veränderung wahrnimmt! Allzu oft hören wir:“Wow, du siehst ja toll aus!” wie hast du das denn angestellt?

Doch was machen wir, wenn unser Gegenüber einfach nichts bemerkt? Sie keine überschüssigen Pfunde haben, ihre Haut schon wunderschön und gepflegt aussieht. Sprechen Sie einfach dennoch über die tollen Erfahrungen mit ihren Produkten und vergessen Sie nicht die Möglichkeit des Geldverdienes mit der Anwendung und Empfehlung der Produkte zu erwähnen…

Es gibt derzeit ein Unternehmen, bei dem die Wirkung der Produkte nicht zu „übersehen sind“. Die Produkte zugleich einen gewaltigen Sog erzeugen! Für jedes Business und für jeden Networker enorme Vorteile mit sich bringen, um das bestehende Geschäft schneller aufzubauen!!

Nun- um welche Produkte handelt es sich dabei. Es sind die 8 unterschiedlichen Produkte der Firma Talk Fusion. Ein „must have“ für jeden Networker bzw. Unternehmen die mit Kunden und Interessenten kommunizieren müssen. Mails per Video zu senden, steht zwar hierzu Lande noch am Anfang, doch ich sehe das als große Chance sich dadurch von der Konkurrenz deutlich abzuheben. Sie können die Produkte ganz einfach in ihre täglichen Arbeitsabläufe integrieren und verdienen ganz nebenbei damit noch gutes Geld.  

Was können Sie tun? Sie wenden die Produkte im Rahmen ihrer täglichen Arbeit an! Anstatt Emails zu schreiben senden Sie Video-Emails, anstatt zu Konferenzen zu fahren, halten Sie diese im Online-Video-Konferenzraum ab, anstatt… und hier könnte ich nun unendlich viele weitere Punkte anführen. Nun sind wir wieder bei der Ausgangsbasis angekommen. Auf die Produkte von Talk Fusion müssen Sie niemanden hinweisen – der Empfänger erlebt sie Live, sobald er meine Video-Mail öffnet oder ich mit ihm eine Online-Konferenz abhalte…

So stehen Ihnen unmittelbar nach der Anmeldung bei Talk Fusion Mitarbeiter, ja ausgezeichnete Mitarbeiter – 8 an der Zahl zur Verfügung um Marketing Kampagnen effizient durchzuführen! Klicken Sie jetzt hier um die 8 Mitarbeiter kurz kennenzulernen. 

Ich bin schon einige Jahre im MLM Business tätig und bin von meiner Wellness Firma begeistert. Die Kombination aber mit Talk Fusion ist eine echte „WinWin“ Situation. Da wir durch den Einsatz der Videokommunikation zu neuen Interessenten schnell Vertrauen gewinnen und auf der anderen Seite viele wiederum auch die Talk Fusion Produkte für ihren Geschäftsaufbau nutzen wollen. Das macht richtig Spaß. Falls Sie noch keinem Network Unternehmen angeschlossen sind, dann besuchen Sie eines unseren täglichen Webinare. Die Termine finden Sie hier im Terminkalender.

Über die Blogfunktionen können Sie gerne ein Feedback, Fragen oder Anregungen in Form eines Kommentars mit mir teilen. Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, dann vergessen Sie bitte nicht, diesen mit Ihren Kontakten zu teilen. Klicken Sie dazu einfach auf das Facebook- oder Twitter-Icon direkt unter diesem Artikel.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Patrick Fahrner

Networking – Hobby oder Geschäft?

Von Patrick Fahrner, 21. Mai 2011 10:42

Sehen Sie Ihr MLM-Business als Hobby, oder eher wie ein Geschäft? Diese Frage höre ich oft in der MLM21 Akademie. Haben Sie sich diese Frage gar schon einmal selbst gestellt? Ja? Nein?

Wenn man schaut, auf welchem Weg  die meisten Menschen zum Multi Level Marketing kommen, dann muss man sich nicht wundern, dass in dieser Branche so viele nach kurzer Zeit scheitern und wieder aufhören. Die Masse lässt sich leider durch vermeintlich „schnellen Reichtum“ zu einem Partnerantrag motivieren. Doch sind sich die wenigsten über die Tragweite Ihrer Entscheidung bewusst. Bei vielen hängt es damit zusammen, dass der Entscheidung für Network Marketing keine unternehmerische Überlegung zu Grunde liegt.

Doch im MLM gilt wie anderen Geschäften auch: Wenn Sie in diesem Geschäft als Networker langfristig Erfolg haben möchten, dann müssen Sie zu 100% als Unternehmer denken und handeln, sowie die Verantwortung für sich selbst, Ihr Business, Ihre Zukunft und auch Ihre Finanzen übernehmen.

Heute werde  ich Ihnen 3 Empfehlungen geben, die Sie umsetzen sollten, wenn Sie Ihr MLM-Business als Unternehmer betreiben möchten:

1. Treffen Sie eine klare und bewusste Entscheidung

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei MLM um ein ernsthaftes Geschäft handelt, was längst aus den Kinderschuhen entwachsen ist. Also eine klare Entscheidung, mach man ein wenig Hobby Networking oder handelt mal als Unternehmer. Entscheiden Sie sich daher bewusst für die Branche, ein Unternehmen und dessen Produkte.

Um eine solide Entscheidung treffen zu können, sollten Sie sich – sofern noch nicht geschehen – mit der Branche und unterschiedlichen Unternehmen vertraut machen. Wählen Sie IHR Unternehmen aus unterschiedlichen Angeboten aus!

Wenn Ihre Entscheidung gefallen ist, gehört es auch zu den Tugenden eines guten Unternehmers, zu seinen Entscheidungen zu stehen. Soll heißen, hören Sie auf damit, Ihre Entscheidung permanent in Frage zu stellen und fangen Sie damit an, zu arbeiten.

2. Erstellen Sie ein Budgetplan

Der Aufbau eines passiven Einkommens im MLM & Network Marketing ist ein Geschäft und damit eine unternehmerische Tätigkeit. Kein Unternehmen kann es sich auf Dauer leisten, mehr Geld auszugeben, als eingenommen wird. Andererseits gehört zum Aufbau eines Geschäfts gerade in der Anfangsphase eine gewisse Investitionsbereitschaft.

Überlegen Sie sich daher wenn möglichst schon vor dem Einstieg, welches Budget Sie für den Aufbau Ihres Unternehmens benötigen. Denken Sie daran, dass nicht nur Kosten durch die Registrierung, eine Erstbestellung und ein monatliche Produkt-Abo entstehen.

Der Aufbaue eines Unternehmen will beworben werden. Es entstehen z.B. Reisekosten, sie wollen einen BLOG oder Webseite. Auch hier entstehen Kosten, ggf. fallen noch weitere individuelle Ausgaben an. Machen Sie sich daher rechtzeitig Gedanken über die zu erwartenden Gesamtkosten und überlegen Sie sich, ob Sie sich diese leisten können. Selten startet ein Geschäft von null auf hundert!

3. Machen Sie sich einen Business Plan

Wenn sie nicht Wissen wo Sie hin wollen, müssen sich später nicht wundern wenn sie woanders angekommen sind!

Auf das Geschäft übertragen bedeutet das, dass Sie ohne Zielplanung nicht steuern können und gegebenenfalls  korrigieren können. Wenn Sie ein Budget für den Aufbau Ihres Geschäfts definiert haben, haben Sie bereits einen wichtigen Schritt zu einer planvollen Tätigkeit unternommen. Doch nicht nur ein Budget lässt sich planen, sondern auch viele anderen geschäftlichen Aktivitäten.

Vielleicht starten Sie nebenberuflich im Network Marketing und arbeiten noch in ihrem Hauptberuf. Dann sollten sie eine klare Zeitplanung aufstellen, für Ihre persönlichen Aktivitäten. Am besten Sie verplanen täglich eine feste Arbeitszeit für Ihr Geschäft, so als würden Sie einem Nebenjob nachgehen, bei dem Sie auch zu festen Zeiten erscheinen müssten. Falls Sie gleich hauptberuflich im MLM loslegen wollen, sollten Sie natürlich ihre laufenden Kosten decken können. Bedenken Sie auch, dass es natürlich ein großer Luxus ist, ohne Chef und von zuhause aus zu arbeiten! Doch dazu gehört aber auch eine Menge Disziplin und Eigenverantwortung. Ich rate Ihnen daher dringend, trotz der Freiheit feste Arbeitszeiten einzuhalten. Vertrödeln Sie nicht den Tag, sondern kümmern Sie sich um Ihr Geschäft. Denken Sie an EPA. (Einkommens Produktive Tätigkeiten). Sie haben ab sofort Ihre Zukunft selbst in der Hand.

Neben der Arbeitszeit sollten Sie auch Ihre Aktivitäten planen. Was sind geeignete Marketingaktivtäten und wann führe ich Sie durch? Wie viele Neu-Kontakte wollen Sie täglich generieren und über Ihr Geschäft informieren? Denken Sie an ihre Quote. “Besuchen Sie auch den Artikel „Das Gesetz des Durchschnitts“!Wann werden Sie Ihre bestehenden Team-Partner ausbilden. Denken Sie auch über Online Konferenzräume nach. Wie viel Zeit planen Sie für ihre persönliche Weiterentwicklung ein?

Machen Sie sich einen schriftlichen Plan, damit Sie Ihre Ziele auch nachkontrollieren können. Setzen Sie sich Termine für Ihre Ziele und erlangen Sie dadurch eine effizientere Arbeitsweise.

Doch das Wichtigste kommt wie immer zum Schluss! Verlieren Sie sich nicht in Strategie und Planung Eine Durchdachte Planung ist eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit. Doch vergessen nicht die andere wichtige Aufgabe und zwar: „Die Ärmel hochzukrempeln und Ihr Geschäft voranzutreiben“! Vergessen Sie deshalb niemals, eine gute Balance zwischen Planung und effektiver Tätigkeit zu finden und täglich mit neuen Kontakten über Ihr Geschäft zu sprechen.

In diesem Sinne hoffe ich, Ihnen ein paar nützliche Anregungen in diesem Artikel mit auf den Weg  geben zu haben und sie den einen oder anderen Impuls für den Aufbau Ihres Geschäfts mitnehmen konnten. Über die Blogfunktionen können Sie gerne ein Feedback, Fragen oder Anregungen in Form eines Kommentars mit mir teilen. Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, dann vergessen Sie bitte nicht, diesen mit Ihren Kontakten zu teilen. Klicken Sie dazu einfach auf das Facebook- oder Twitter-Icon direkt unter diesem Artikel.

Beste Grüße vom Bodensee

Ihr  Patrick Fahrner

Erfolge mit Helmut Ament

Von Patrick Fahrner, 17. Mai 2011 12:38

Motiviert oder einen Durchhänger?
Haben Sie folgende Situation auch schon mal erlebt?
Sie haben für den Tag die besten Vorsätze und sind voller Tatendrang! Doch ehe der Tag zu Ende ist, stellen sie fest, dass kaum etwas erledigt ist. Unerledigte Telefonate, keine Interessenten kontaktiert, die Präsentation ist noch nicht überarbeitet usw…, also ich persönlich erlebe auch immer mal wieder diese Tage!
Da es bei der MLM21 – Akademie um Erfolg und Geldverdienen geht, möchte Ihnen heute etwas Besonderes zu diesem Thema schenken!

Täglich suchen Sie nach Lösungen und Strategien um finanziell frei und unabhängig zu werden! Für Lösungen dass ihr MLM oder Online Business so richtig in Fahrt kommt. Ich selbst orientiere mich gerne an Menschen, von denen man etwas lernen kann. Diesen Tipp möchte ich heute auch an sie weitergeben. „Schauen sie sich nach Menschen um die schon echte Finanzielle Freiheit erreicht haben“. Und hören sie nicht auf die Leute in ihrem Umfeld die selbst keinen Erfolg haben. Die ihnen nur ihre Träume stehlen wollen. Besuchen sie seine Website…

Buchen sie sich, ihren persönlichen Erfolgs Coach!! Nun- wie soll das gehen? Die Antwort ist: Sie benötigen einen Coach! Jemanden, der es vorgemacht hat. Jemanden der es vorlebt!
Jeder Spitzensportler, jeder Unternehmer, ja sogar Bundespräsidenten usw. wenden sich an vertrauenswürdige Menschen, an Berater, die Sie fördern, die Sie fordern, die Sie coachen. Ja sogar der Papst hatte einen persönlichen Coach(!)

Und genau das ist der Grund warum Ich heute über diese Thema schreibe. Schon vor einigen Jahren habe ich Bücher von Helmut Ament gelesen und seine Seminare besucht. Ja klar- ist das mit Kosten und Zeit verbunden. Doch diese Investition hat sich 1000 MAL bezahlt gemacht. Letzte Woche habe ich durch einen Partner der MLM21 Akademie erfahren, dass Herr Ament einen täglichen und kostenlosen Newsletter anbietet, in dem er seine Strategien preisgibt! Den habe ich mir natürlich auch gleich bestellt.

Wer überhaupt ist Helmut Ament?

Helmut ist nicht irgendjemand! Er hat es vom einfachen Arbeitersohn zum Multi-Millionär geschafft. Sein ERFOLGSGEHEIMNIS, welches er auch heute noch Tag täglich anwendet, möchte er nun weitergeben. Er hat es sich zum Ziel gesetzt Menschen zu coachen. Menschen – wie Sie und Ich – zu motivieren den Weg zur finanziellen Freiheit zu gehen.
Um sich Glaubwürdigkeit zu verschaffen, veröffentlicht Herr Ament auf seiner Website sogar den Bescheid seines Steuerberaters. Sehen Sie selbst: Einfach hier auf diesen Link klicken…

Das Coaching, welches Herr Ament anbietet, findet in Form täglicher SuccessCoach-Newsletter statt. Wie schon erwähnt, habe ich diesen Newsletter natürlich sofort abonniert. Bin total begeistert und möchte den Lesern der MLM21-Akademie diesen Newsletter nicht vorenthalten. Das Erfolgsgeheimnis, welches Herr Ament weitergibt, ist so genial und einfach, dass es für jeden sofort anwendbar ist! Egal welche Ausbildung man hat, egal welchen Beruf man ausübt, egal wie alt man ist, egal ob Mann oder Frau…. Es kann wirklich jeder – absolut jeder – anwenden!

So lasse ich mich gerade jeden Morgen davon motivieren. Es ist ein positiver Start in Tag. Die Letter durchzulesen, das Wissen auf sich wirken zu lassen, seinen konkreten Anweisungen zu folgen und diese umzusetzen. Wahrscheinlich ist das tägliche Coaching – das tägliche Lesen – die beste Form des Erfolgs-Trainings überhaupt. Auf seiner Website (hier klicken) hat Herr Ament zahlreiche Meinungen und Erfolgsgeschichten seiner SuccessCoach-Newsletter Abonnenten veröffentlicht. Inzwischen sind es weit über 700 Testemonials!

Ich kann Ihnen dieses Coaching nur von ganzem Herzen empfehlen! Die Strategien können Sie in Ihrem Business sofort umsetzten. Die MLM21-Akadmie ist vielen Punkten neutral mit Tipps rund ums Thema MLM, Online Marketing und Erfolg. Helmut Ament gehört hier dazu! Und sind wir uns ehrlich… Wie oft hat man schon die Chance von einem „selfmade Millionär“ persönlich gecoached zu werden? 

*** SuccessCoach-Newsletter jetzt 14-Tage lang GRATIS testen! ***

Beste Grüße vom Bodensee

Patrick Fahrner

————————————————————————————————-
PS: Die SuccessCoach-Newsletter sind klar strukturiert, leicht lesbar und das vermittelte Wissen ist für jedermann SOFORT umsetzbar. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen! Machen Sie den 14-tägigen Gratis-Test und überzeugen Sie sich selbst! Handeln Sie wie “Henry Ford”! Ich prüfe jedes Angebot, denn es könnte das Angebot meines Lebens sein!

Video Marketing – bietet enorme Vorteile!

Von Patrick Fahrner, 12. Mai 2011 09:35

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man Video Marketing einsetzen kann um sein Image zu branden und Marketing Kampagnen durchzuführen. Sicher kennen sie den Satz: “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”. Und die Kombination von Ton und Bild ist perfekt. (Siehe TV-Werbung). Stellen sie sich vor, welche Auswirkung die Nutzung von Videos auf ihr Business haben könte!

Denken sie nur mal an YouTube. Die größte Video Sharing Plattform weltweit. Die Statistiken sind unglaublich (Quelle: Wikipedia):

- Täglich werden mehr als 2 Milliarden Video angeschaut

- Täglich werden 65.000 neues Videos hochgeladen

- Der Marktanteil beträgt ca. 73%

Warum diese Zahlen? Nun- es liegt Glasklar vor uns, das Video und Video Marketing nicht nur ein Trend ist, sondern in Zukunft gravierenden Einfluss auf den Erfolg von Unternehmen haben wird. Dabei spielt es keine Rolle was sie vermarkten. Sobald ihre Konkurrenz mit Video Marketing beginnt, wird es schwieriger werden- Schritt zu halten. Genau aus diesem Grund sollte jeder, der ein Geschäft betreibt, ob online oder offline, sich Gedanken darüber machen, wie man Video Marketing gezielt einsetzen kann. Durch gezielte Nutzung von Video Marketing lassen sich die Umsätze erhöhen und die Gewinne steigern. Zudem steigert es die  Außenwirkung ihrer Marke enorm. Im Folgenden zeige ich ihnen einige Möglichkeiten auf, wie sie Video Marketing zu ihrem Vorteil einsetzen können.

Video auf ihrer Webseite

Videos schaffen umgehend eine persönliche Beziehung zu ihren Besuchern. Dadurch bleiben Besucher statistisch gesehen, länger auf ihrer Webseite! Schon ein kurzes Video zur Begrüßung bringt bereits enorme Vorteile. Auf meinem Online Shop arbeite ich auch mit einem kurzen Video! Online Shop Blickpunkt Büro.  Bereits hier erzeugen sie den so wichtigen Unterschied, da sie sich deutlich von ihrer Konkurrenz abheben, denn nur wenige Unternehmen setzen dies gezielt ein. Noch sind es wenige, gehören sie zu den ersten!

Video auf ihrem Blog

Zwischenzeitlich gibt unzählige Blog Plattformen und Anbieter, der größte weltweit ist WordPress. Täglich kommen tausende neuer Blogger hinzu. An einem Tag werden weit über 400.000 neue Post(Blog Artikel) veröffentlicht. Wie also können sie sich hier von dieser Masse von Bloggern abheben und sicherstellen, dass ihre Besucher ihren Blog auch mehrmals besuchen? Die Antwort ist einfach – Nutzen sie auch hier Videos für  Blog Posts, zumindest einen Teil. Video ist einfach ein Medium welches ihre Besucher fesseln kann (vorausgesetzt die Inhalte sind gute und interessante Videos). Es gibt einige Möglichkeiten die Videos auf ihrem  Blog zu streamen, aber mehr dazu später. Sollten sie selbst noch keine Videos erstellen wollen (was auf jedem Falle besser wäre), gibt es genug Videos auf YouTube die sie in ihren Blog einbinden können um die Besucher zu begeistern.

Video Newsletter

Schreiben sie noch normale Text E-Mails? Falls ja, warum? Video Emails haben eine bis zu 10x höhere Öffnungsrate und sind viel interessanter und fesseln den Zuseher viel mehr als eine Text basierte Email. Marketingtechnisch  gesehen macht es zusätzlich Sinn mit  Autoresponder zu arbeiten um eine Video Newsletter  zu versenden. Eine stressfrei Variante bietet der Videomail Anbieter Talk Fusion. Hier ist sogar ein Autoresponder System integriert. Mit nur 3 Klicks erstellen sie ganz einfach ohne jegliche HTML Kenntnisse ein Video

Video Email

Video Emails ist ein kommender Trend der nur von sehr wenigen genutzt wird. Es gibt einige Anbieter, die einfach zu bedienen sind. Ich selbst habe mich für die Nr.1 entschieden, Talk Fusion, da diese Firma wirklich alles bietet um im Zeitalter der Videokommunikation ganz vorne mit dabei zu sein. Video Emails sind ein fantastischer Weg, um Beziehungen mit ihren Interessenten und Kunden aufzubauen.  Video baut emotionales Vertrauen auf, erzählt ihre Story mit Emotionen und Gefühlen. Informiert und motiviert und bringt Leute dazu zu handeln. Es GIBT KEINEN Email Newsletter auf dieser Welt, der es ihnen ermöglicht  ihre Persönlichkeit so einzubringen und zu zeigen. Menschen lieben Videos und werden von ihnen begeistert sein.

Video und Social Media Networks

Social Media ist heutzutage nicht mehr wegzudenken aus unserem Leben. Wenn sie schnell erfolgreich sein wollen, sollten sie undbedingt  in den diversen Social Networks Präsenz zeigen.  Die wichtigsten sind: Facebook, Twitter, Xing, Mister Wong etc. Hier gelten die gleichen Gesetze. Sie sollten ihre Video auf deinen Social Media Plattformen veröffentlichen, damit machen sie wieder einen bedeuteten Unterschied. Hier ein interessanter Link zu diesem Thema. Wissen sie warum wir Hühnereier essen? Enten legen ja auch Eier! Enten gaggern nicht! Ihre Social Media Freunde (Follower) sehen ihre Video Nachrichten, weil sie nun gaggern! Denken sie einfach nur daran welchen Eindruck es z.B. macht, wenn sich jemand auf der Webseite oder z.B. Facebook persönlich in einem Video vorstellt? Gerade mit Facebook ist es sehr einfach, seine Kommunikation mit Video zu erledigen. Sie benötigen lediglich eine Webcam, die gibt es in guter Qualität für unter 30 Euro.

Video Marketing YouTube, Clipfish & Co.

Da ich persönlich auch in den Anfängen stecke und diese Kanäle noch mehr nutzen möchte, ist sicher ein Online Video Kurs ratsam. Denn das Ziel ist ja, mit den Videos auch bei Google in den Top 10 zu landen, es reicht nicht aus, sein Video nur bei YouTube hochzuladen. Sie müssen in mehreren Plattformen ihrer Videos hochladen und natürlich auch auf die richtige Verwendung von Keywords achten, damit ihr Video in den Suchmaschinen gefunden wird. Wenn sie Interesse haben, Video Marketing professionell einzusetzen, empfehle ich ihnen einen Online Kurs zu buchen.

Video als Training Tool

Video Training wird heutzutage immer wichtiger. Wenn sie z.B. ein Team leiten, sei es im Vertrieb oder im MLM, können sie Video Trainings erstellen und diese dem kompletten Team zugänglich machen. Das bringt riesige Vorteile. Alle bekommen dieselben unverfälschten Inhalte. Einmal erstellen und unzählige Menschen können davon profitieren. Was auch immer mehr im Kommen ist, sind  Online Live Trainings in einem Video Konferenzraum (Webinar). Videokonferenzen bieten eine großartige Möglichkeit, Meetings schnell und effizient einzurichten und zu verwalten und den Bedarf an Geschäftsreisen zu reduzieren.

Verwendung von Videokonferenzen:

  • Produkte online erklären und präsentieren
  • direkt beim Kunden aber nicht auf seiner Couch sein
  • das Ganze ohne Stau und Parkprobleme
  • Mitarbeiter oder Kunden informieren

Immer mehr Firmen, Selbständige, Freiberufler, Networker stellen fest:

“Die Kunden wollen heute flexible Beratung, zu jeder Zeit – ohne dass der Berater immer gleich neben ihnen sitzt…”

Zusammenfassung

In diesem Artikel habe ich ihnen ein paar Taktiken und Strategien zum Thema Video Marketing genannt. Das Segment Video Marketing wird in Zukunft weiter rasant wachsen und sie können von diesem Trend profitieren und diese Chance für sich zu nutzen. Mit dem richtigen Einsatz von Video Marketing werden sie mehr Interessenten zu Kunden machen und schneller das Vertrauen der Interessenten gewinnen. Zeit und kosten sparen im Einsatz von Video Konferenzen
Ein komplettes Video Marketing Paket der Firma Talk Fusion bietet meiner Meinung nach die nesten Leistungen zu äusserst günstigen Konditionen an. Hier ist ein kurze Videopräsentation, welches die Bausteine  der Firma Talk Fusion kurz erklärt:

 
 
 
 

Kontakt:

Bei Fragen stehe ich gerne zu Verfügung:
Patrick Fahrner
MLM & Online Marketer
Skype: patrick.fahrner
email fahrner@email.de
Tel: 07732-923851

Mit Video Marketing einen Unterschied machen!

Von Patrick Fahrner, 5. Mai 2011 09:36

Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor?

Man ist fleißig und hängt sich voll rein in sein Business. Doch das Geschäft scheint sich nur langsam zu entwickeln. Man bemüht sich um alle möglichen Kanäle zu Nutzen. Schreibt eine Menge E-Mails,  kämpft und  investiert in verschiedenste Kampagnen, doch der Erfolg stellt sich nur zögerlich ein, falls überhaupt! Ein Grund hierfür ist sicherlich auch die Tatsache, dass eine Menge Marktbegleiter sich ebenfalls um die Leute bemühen.

Wie können Sie sich hier von der MASSE unterscheiden? Das wäre schon ein großer Schritt, der Sie nach Vorne bringt. In der MLM21-Akademie haben wir viele Leser, die sich in oben geschilderter Lage befinden. Es geht wie so oft im Leben darum, einen Unterschied zu machen. Eines der besten Werkzeuge bzw. Tools die man derzeit verwenden kann, sind sozusagen „sprechende E-Mails“! (Video Mails). Das bringt wesentliche Vorteile. Da man mit Bildern besser Emotionen erzeugen kann. Sie kennen die Aussage: „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“!

Video Marketing ist die beste Art, um wirkungsvolles Marketing umzusetzen, da sich der Zuschauer mit Ihnen sozusagen in einen Raum befindet diese werden dann das Gefühl haben Sie zu kennen bzw. lernen Sie kennen. (Kennen-Mögen-Vertrauen)! Es gibt  zwischenzeitlich einige Anbieter in diesem Marksegment. Ich persönlich orientiere mich immer gerne am Marktführer und empfehle von daher die Produkte von Talk Fusion! Es spielt für Sie im Grunde keine Rolle in welchen Network oder Business Sie tätig sind. Soll heißen, dass sie einfach in Ihrem Geschäft bleiben und mit Video E-Mail ihre Marketing Kampagnen unterstützen. Die Kosten die hierfür aufzuwenden sind, sind meines Erachtens sehr gering, mit Blick auf die Leistungen und vor allem dem Nutzen, den sie damit erzielen. 

Fakt ist: Video Marketing schafft Verbindungen durch Vertrauensvorschuss…

Wenn Sie mehr zum Thema Video Marketing erfahren wollen finden Sie hier weitere Informationen:

Talk Fusion Tour 

Termine Online Webinare

Viel Erfolg

Patrick Fahrner

Das richtige Marketing im Web 2.0

Von Patrick Fahrner, 29. April 2011 07:47

Wenn man sich und seine Produkte über bekannte Plattformen wie Facebook, YouTube und Twitter vermarkten möchte, muss man mit Bedacht vorgehen und plumpe Werbesprüche am besten aus der Marketingplanung heraus nehmen.

Schaut man sich in Twitter um, merkt man gleich, dass das Denkverhalten in Bezug auf Marketing im Web 2.0 noch immer in den Kinderschuhen steckt. Es macht den Eindruck, als würden noch weit über 90 Prozent der Leute, die eine geschäftliche Absicht in ihren Twitteraktivitäten verfolgen, dem Motto „viel (Werbung) hilft viel“ glauben schenken. Da werden die Kanäle nur so mit Werbesprüchen zu Sonderangeboten überschwemmt.

Der Gedanke des „sozialen Netzwerks“ rückt dabei in den Hintergrund. Dass diese Web 2.0-Plattformen jedoch hauptsächlich von Leuten genutzt werden, die Gleichgesinnte und Interessenverwandte suchen, wird scheinbar ignoriert.

Viel wichtiger wäre es aber, wenn ein Umdenken der „Geschäftsleute“ stattfinden würde, hin zu einer Kommunikation auf der gleichen Stufe. Denn genau das ermöglichen diese sozialen Netzwerke. Jede Meinung eines noch so kleinen Interessenten kann hier im Rampenlicht stehen. Es gilt also diese Meinungen aufzugreifen und die Interessenten mit Wissen und Transparenz zu versorgen.

Ich arbeite gerade einen Kurs zum Thema „Vermarktung im Web 2.0“ durch. Dieser Kurs wurde von dem gerade mal 20 Jährigen Mario Schneider erstellt. Man merkt gleich, dass Jugendliche einen ganz anderen Bezug zu dieser Materie haben.

Mario Schneider stellte in einem seiner Videokurse die Werbephilosophie des Web 2.0 vor. Diese besteht aus drei Regeln. Die erste davon möchte ich Ihnen heute wiedergeben.

Sie lautet „immer indirekt werben“.

Natürlich wollen wir durch das Web 2.0 Neukunden gewinnen. Das Schlimmste wäre jedoch, wenn man dieses Ziel direkt in Twitter und Facebook verfolgen würde. Diese beiden Plattformen seien nämlich ausschließlich dazu da, um eine auf Vertrauen basierende Beziehung zum Interessenten herzustellen und diese zu pflegen. Die Neugierde aus dieser Beziehung heraus sorge schon allein für den Besuch auf unseren Seiten.

Wenn also eine Werbeaktion, beispielsweise für ein Sondergebot, ins Haus stünde, wäre der größte Fehler, die Leute direkt auf dieses Angebot in den sozialen Netzwerken aufmerksam zu machen. Viel wirkungsvoller wäre es, die Leute in ein Blog zu leiten. Das hat folgende Gründe:

Zum einen kann man gar nicht so schnell schauen, wie Interessenten einen als Spammer deklarieren, wenn man in Facebook und Co. auf ein direktes Angebot weiterleitet. Diese plumpe Werbemethode bringt die User meist schnell dazu, auf das „Kreuzchen“ oder „Block“ zu klicken. Je mehr Sie also direkt werben, desto eher fallen Sie aus dem Fokus Ihrer Interessenten heraus – Ihre Stimme in den Web 2.0-Portalen würde immer kleiner werden. Diese sind nämlich nicht in Facebook auf der Suche
nach Sonderangeboten (!), sondern nach Menschen, die auf derselben Wellenlänge stehen, die interessant sind und echten Mehrwert für das Leben bringen.

Zum anderen fehlt einem in Twitter auch der benötigte Freiraum, um ein Angebot ins richtige Licht zu rücken. 140 Zeichen können einem eine richtige Werbebotschaft gar nicht ermöglichen. Wenn Sie die Leute jedoch erst einmal auf Ihren Blog leiten, dort hochwertige kostenlose Informationen liefern, den Platz nutzen, um Neugierde zu erzeugen und dann des Angebot als Lösung für ein konkretes Problem platzieren, werden Ihre Interessenten froh sein, ihrem Link gefolgt zu sein.

Sie gelten also nicht als Spammer in den sozialen Netzwerken, da ein Blogartikel vordergründlich nicht als Werbung angesehen wird und doch erreichen Sie Ihr Ziel des Verkaufs. Auf diese Art wird Ihnen auch weiterhin zugehört und die sozialen Netzwerke werden nicht zu einer Sackgasse Ihrer Werbebotschaft.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit in Ihrem Blogartikel erst etwas zu geben. Das können
beispielsweise Hintergrundinformationen zu einem Produkt sein oder weiterführende Tipps von Ihnen als Experte. Das trägt dann nicht nur dazu bei, dass Sie das Vertrauen zu Ihnen als Experten stärken, sondern auch, dass die Leute plötzlich einen ganz anderen Bezug zu Ihrem Angebot bekommen und so viel eer zu einem Kauf geneigt sind. Nutzen Sie also Ihren Blog, um erst zu geben und dann von ganz allein zu nehmen.

Diese erste Regel ist nur ein Auszug aus einem Video von Mario Schneider gewesen. Sollte Sie dieser Artikel inspiriert haben, mehr über die Möglichkeiten im Web 2.0 wissen zu wollen, dann kann ich Ihnen dieses kostenlose Video empfehlen!!

Viel Erfolg
Patrick Fahrner

Ein Multilevel Skeptiker – was nun?

Von Patrick Fahrner, 26. April 2011 05:19

Immer wieder veröffentliche ich in der Kategorie “MLM21-Akademie Werkzeuge” Tipps welche meiner Meinung nach für jeden Networker und natürlich für viele Andere auch, hilfreich sein können!

Folgende Situation. Man kommt auf MLM, Empfehlungs-Marketing bzw. Network-Marketing zu sprechen, und schon werden Sie mit Vorurteilen bombardiert: “Ist doch sicher so ein Schneeball-System”, “Wenn das klappen würde, dann würden es doch Alle machen” Da gewinnen doch nur die Oberen, die unten bekommen nur wenig!! usw.usw. Nun, wie verhalten sich die meisten Networker. Sie beginnen, Network Marketing zu verteidigen – ja, sie versuchen zu überzeugen. Sie wollen ihr Gegenüber missionieren. Lassen SIE das sein, bringt in den allermeisten Fällen nichts. Klar würde man sich freuen, dem anderen jetzt verbal ein reinzuhauen. Doch damit Gewinnen Sie vielleicht ihre Diskussion- prima, doch wo es einen Gewinner gibt, ist auch immer ein Verlierer…  ;-)

Nein, greifen Sie wieder zu Werkzeugen – ausgezeichnet ist beispielweise das Buch von Professor Zacharias “Network-Marketing – Beruf und Berufung”. Eine umfassende Abhandlung – doch leider zeigt die Erfahrung, dass ein arger Zweifler, belastet mit Vorurteilen, sich kaum die Zeit nehmen wird, auch nur wenigen Seiten zu lesen. Traurig aber wahr – erlebe ich immer wieder. Und so ist es auch mit all den anderen guten Büchern, die man weitergeben könnte.

In den Jahren hat sich so einiges an Büchern, DVDs und CDs  in meinen Regalen angesammelt – aber auch solche Tools erfüllen nur selten den erhofften Zweck.

Was ich nach wie vor sehr gerne einsetze, sowohl zum Motivieren für potentielle Interessenten wie auch als Aufklärung für die obengenannte Zweifler gruppe sind diese beiden kurzen Filme. Wir Menschen, sind einfach bequem und was anschauen, das funktioniert in den meisten Fällen. (Gerne können Sie die Link kopieren und „ihre Zweifler“ auf diese BLOG verweisen!)

 

Die Filme sind gut geeignet und haben einen weiteren großen Vorteil! Ich muss nicht mehr ausgeliehenen Büchern, DVDs usw. “hinterherrennen”Wünsche Ihnen grandiosen Erfolg mit dem was Sie TUN.

Beste Grüße vom Bodensee

Ihr Patrick Fahrner

Klick-Tipp von Mario Wolosz schützt Sie vor SPAM beschwerden!

Von Patrick Fahrner, 25. April 2011 10:59

Wie können auch Sie sich vor gefährlichen und unter Umständen sogar teuren SPAM Beschwerden schützen! Ein äusserst wichtiges Thema!

Gerne zeige ich Ihnen wie Sie sich zu 100% davor schützen können. Mit welchen Methoden die professionellen Internet-Marketer wie z.B. Mario Wolosz, Mario Schneider und Heiko Häusler arbeiten. Der anbieter ist Klick-Tipp. Diese Information ist von großem Wert. Egal in welchem MLM– oder Internet Business Sie tätig sind.

Jetzt gratis Info Video anfordern!

     
     
 
Wir halten uns an den Datenschutz.
E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.
 
     
     

Panorama Theme by Themocracy