Nachrichten getagged: reich werden

MLM Abzocke? -Teil1

Von Patrick Fahrner, 11. Juni 2011 16:57

In diesem BLOG Post werde ich Ihnen glasklar Aufzeigen warum MLM Abzocke der Vergangenheit angehört. MLM ist natürlich keine Abzocke ist, sondern eine absolut seriöse Geschäftsform. Ich zeige Ihnen im Detail die Entwicklung dieser einzigartigen Branche auf. Teilen Sie diese Information unbedingt mit jedem Ihrer Geschäftspartner und vor allem mit den Skeptikern!
Das sind die Leute die nach einer Geschäftspräsentation oder einem Webinar den Wert des Netzwerkmarketings anzweifeln. Die, welche sich Fragen, ist dies eine rechtsmäßige Geschäftsform? Nun – lernen Sie heute etwas über die bereits 100 jährige Geschichte des Direktvertriebs, eine fantastische Möglichkeit, Produkte zu vermarkten!

Es ist ein wunderbares Geschäft, es begann bereits im Jahr 1903, im selben gründetet sich auch Harley Davidson. Am Anfang war es die Firma namens „Watkins“. Watkins Products, Watkins Zimt, Vanille und Gewürze. Einige von Ihnen sind so alt wie ich, oder älter, wenn es so jemanden gibt, erinnern sie sich vielleicht, dass in der Küche ihrer Mutter oder Großmutter Watkins, Vanille Zimt und Gewürze standen. (okay, betrifft natürlich mehr unsere lieben US-Familien). Watkins war die erste Firma, die selbständigen Unternehmern die Möglichkeit gab, ein Produkt im Großmarkt zu kaufen und als Einzelhändler zu verkaufen – der Direktvertrieb war geboren. Aber nicht nur beim Produzenten zu kaufen und es als Einzelhändler zu verkaufen, sondern diese Möglichkeit auch anderen zu geben, und somit andere zu rekrutieren. So begann alles bereits 1903. Zwischen 1903 bis zum Jahr 1942 geschah nichts weiter Aufregendes in dieser Branche. Ein paar Unternehmen im Direktvertrieb kamen dazu. Es gab keine wichtige Technologie die in der Branche genutzt wurde. Es gab auch noch keinen großen Einnahmen, doch die Branche wurde bereits 1903 geboren. 1909 kam es zu einem Beweis des Fortschritts- es gab ähnliche Firmen. W.T. Rawleigh z.B. war ohne Zweifel eine ähnliche Firma. Ähnlich wie was? Wie Watkins Corporation. Ein Teil der Entwicklung der Branche bestand darin, dass eine Firma die Idee einer anderen Übernahm und diese dann einfach ein wenig verbesserte. Manchmal hatte sie dabei Erfolg und manchmal nicht.

Für mich ist es eine interessante Tatsache, dass das erste Unternehmen im Direktvertrieb und im Network Marketing die Watkins Corporation war. Denn 1982 verkaufte meine Tante die in USA lebt Watkins Produkte. Und lernte dort Leute kennen, die Ihr Geschäft bereits von ihren Eltern und Großeltern übernommen hatten. Das Geschäft funktionierte also bereits mehrere Jahrzehnte und es wurden schon beträchtliche Einkommen erzielt. Passives- anhaltendes Einkommen – das kennzeichnet eine gut aufgebaute Firma im Network Marketing aus. Es begann aber alles im Jahr 1903.
Das nächste entscheidende Geschehnis kam dann im Jahr 1942. Im Jahr 1942 entstand eine Firma mit dem Namen „California Vitamins“! California Vitamins trug entschieden zur ständigen Entwicklung der Branche bei und dies in verschiedener Hinsicht. Denn man konnte nicht nur Produkte von der Firma kaufen und diese weiter verkaufen, man konnte auch andere Personen rekrutieren, damit die dann das selbe tun, und somit wurde man zweifach bezahlt. Es war der erste Strukturvertrieb. Netzwerkmarketing oder Strukturvertrieb ist eine interessante Branche. Sie hat schon viele Menschen sehr vermögend gemacht. Es ist eine Branche die eine interessante Eigenschaft hat. MLM nämlich hat die Fähigkeit bei den sichersten Menschen eine gewisse Unsicherheit auszulösen. Ein Arzt sagt mit Stolz, dass er Arzt ist. Es fühlt sich gut an. Die Gesellschaft hat vorab entschieden, was es bedeutet Arzt zu sein. Wenn ich einen Anwalt treffe, so sagt er mir er ist Anwalt. Und er sagt dies mit Stolz, ich weiss zwar nicht warum ;-) doch so tickt unsere Gesellschaft. Arzt, Anwalt ist etwas Gutes, es bedeutet viel ein Anwalt zu sein. Wenn jemand hingegen sagt: Ich bin im MLM tätig, so sagen die meisten Leute das mit einer gewissen Unsicherheit. Interessant –die Fähigkeit, Gefühle der Unsicherheit bei den noch so Sicheren hervorzurufen. Ich hoffe Sie können so wie ich, jedem in die Augen sehen, Interessenten, Kollegen, Familie und sagen: Die Prinzipien des Networkmarketings sind besser als die konventioneller Geschäfte. Ich hoffe dass Ihnen dieser Beitrag über die Entwicklung des MLM in Ihrem Geschäft oder bei der Entscheidung überhaupt im MLM zu starten helfen wird.

Es begann 1903 mit den Produkten von Watkins. Produkte und ehrliche Geschäftspartner ebneten den Weg für eine Firma namens California Vitamins. 1949 änderte California Vitamins seinen Namen in „Nutrilite“ (diesen haben viele schon mal gehört) und es gab zwei wichtige Menschen die im Jahr 1949 diesem Unternehmen beitraten. Das waren Rich De Vos und Jay van Andel, sie wurden zu besonders erfolgreichen vertreiben (Distributoren) von Nutrilite. 1959 entschieden sich beide Nutrilite zu verlassen und gründeten Ihre eigene Firma. Sie hatte den Namen „The Amway Corporation“!

Amway brachte nun die Entwicklung von Netzwerkmarketing entscheidend voran. Amway war die erste Firma die an drei Generationen anstatt an zwei bezahlte. Nutrilite war der erste Strukturvertrieb. Sie zahlten an zwei Generationen, zuvor hießen sie California Vitamins. Dann kam Amway Corporation und bezahlten an drei Generationen.
1959 entstand Amway und zwischen 1952 und 1972 wuchs Amway unaufhaltsam. 1972 erwirtschaftete Amway ein Jahreseinkommen von 600 Millionen Dollar. Stellen sie sich das vor, “600 Millionen”, das sind viele einzelne Geschäfte. Sowohl Besitzer als auch Vertriebspartner nahmen viel Geld ein. Wann immer es großen Erfolg gibt, kommen auch Nachahmer aufs Bankett. Zwischen 1972 und 1975 gab es eine Unmenge Firmen, die dem Erfolg von Amway nacheifern wollten. Einige arbeiteten rechtsmäßig, manche waren leider auch betrügerisch. Diese Unmengen an verschiedenen Firmen führten zu einer Beurteilung der gesamten Branche von der US-Regierung durch die Bundeskartellbehörde. Amway war von dieser Untersuchung auch betroffen. Sie gehörten zu den größten der Branche und wurden deshalb besonders durchleuchtet.

1975 erhob die Bundekartellbehörde Anklage gegen Amway. Sie warfen Ihnen vor ein Pyramidensystem zu sein und wollten das Geschäft stoppen. Nun kommt eine wichtige Lektion. Zwischen 1975 bis 1979 ging dieser Rechtsstreit weiter und die meisten der externen Beobachter glaubten 1975 als die Regierung der USA klagte, Amway wäre eine illegale Pyramide und die Firma würde scheitern und müssten die Geschäfte aufgeben, doch die Leute irrten sich, dazu kam es nicht. Amway wurde während des Rechtsstreits nicht kleiner, sie wuchs zwar nicht weiter, doch brachen Ihre Umsätze auch nicht ein. Wie konnte das sein, wie konnte es dazu kommen? Eine Basis an Konsumenten, denen ein Produkt wichtig ist, hat eben einen großen Wert. Die Presse berichtete, das es eine illegale Pyramide sei, und die Konsumenten und Vertriebspartner dachten sich: Ich weiss nicht ob das wahr ist oder nicht, aber mir gefallen die Produkte. Ich weiss, dass das Produkt XY die Wirkung hat, die das Unternehmen verspricht. Die Firma schickt mir monatlich und immer pünktlich meinen Check, und der wird von der Bank auch eingelöst. Ich bin von Amway überzeugt, ob die Regierung nun recht hat oder nicht. Ich nutze aber die Produkte weiter. So dachten die Vertriebspartner damals. Keine Spur von Gedanken an das MLM Abzocke sei.  Das war eine der wichtigsten Lektionen. Wenn der gesamte Konsum auf dem Geschäftsmodell basiert und ein materielles Verbrauchsprodukt ist, dass den Menschen wichtig ist, und es dann ein externes Ereignis gibt, dass die Rekrutierung stoppt, so wird das Modell, das Geschäft die Firma überleben. Weil, es basiert auf dem Verbrauch eines wertvollen Produkts. Das hat Amway bewiesen. Diese Tatsache hat Amway belegt.

Zwischen 1975 und 1979 gab es durch die Kartelluntersuchen eine große Verunsicherung mit Blick auf das Ergebnis der Untersuchung. Was würde wohl das Ergebnis dieser Untersuchung des Network Marketing sein? Das Ergebnis wurde 1979 bekannt gegeben! Das von nun an mit dem Begriff Amway Ruling veröffentlicht wurde, es heisst auch: FTC-93-618. Also bekannt unter dem Namen Amway Ruling, der Wortlaut der Amway Ruling ist wunderbar. Er besagt dass Amway keine illegale Pyramide, keine MLM abzocke ist und die Strukturvertriebe rechtmäßig sind um Produkte, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten. Wichtig ist folgendes: Das Spielfeld, die Regularien wurden klar definiert. In der Amway Ruling ist alles genau spezifiziert, klar und deutlich beschrieben. Jeder von Ihnen der das Spielfeld und die Spielregeln kennen lernen möchte, kann gerne die Amway Ruling lesen. http://en.wikipedia.org/wiki/In_re_Amway_Corp. Dort finden Sie eine Reihe von Beschränkungen. Stellen Sie sich ein Fußballfeld vor, was hat ein solches Feld? Es hat Begrenzungen, Linien, einen Strafraum, so genau funktioniert die AR für das Netzwerkmarketing. Es ist definiert, was innerhalb dieser Linien erlaubt ist und was nicht. Nun stellt sich die Frage, warum manche Firmen, immer noch Angeklagt werden, sie seien eine illegale Pyramide? Ganz einfach um Sie als Verbraucher als Geschäftspartner zu schützen. Die Firmen müssen beweisen dass sie sich innerhalb der Gesetzlichen Regeln, innerhalb der Amway Ruling befinden. Das ist auch gut so…

Im nächten BLOG Post, gehe ich auf die einzelnen Parameter ein.

Viel Erfolg

Ihr Patrick Fahrner

Erfolge mit Helmut Ament

Von Patrick Fahrner, 17. Mai 2011 12:38

Motiviert oder einen Durchhänger?
Haben Sie folgende Situation auch schon mal erlebt?
Sie haben für den Tag die besten Vorsätze und sind voller Tatendrang! Doch ehe der Tag zu Ende ist, stellen sie fest, dass kaum etwas erledigt ist. Unerledigte Telefonate, keine Interessenten kontaktiert, die Präsentation ist noch nicht überarbeitet usw…, also ich persönlich erlebe auch immer mal wieder diese Tage!
Da es bei der MLM21 – Akademie um Erfolg und Geldverdienen geht, möchte Ihnen heute etwas Besonderes zu diesem Thema schenken!

Täglich suchen Sie nach Lösungen und Strategien um finanziell frei und unabhängig zu werden! Für Lösungen dass ihr MLM oder Online Business so richtig in Fahrt kommt. Ich selbst orientiere mich gerne an Menschen, von denen man etwas lernen kann. Diesen Tipp möchte ich heute auch an sie weitergeben. „Schauen sie sich nach Menschen um die schon echte Finanzielle Freiheit erreicht haben“. Und hören sie nicht auf die Leute in ihrem Umfeld die selbst keinen Erfolg haben. Die ihnen nur ihre Träume stehlen wollen. Besuchen sie seine Website…

Buchen sie sich, ihren persönlichen Erfolgs Coach!! Nun- wie soll das gehen? Die Antwort ist: Sie benötigen einen Coach! Jemanden, der es vorgemacht hat. Jemanden der es vorlebt!
Jeder Spitzensportler, jeder Unternehmer, ja sogar Bundespräsidenten usw. wenden sich an vertrauenswürdige Menschen, an Berater, die Sie fördern, die Sie fordern, die Sie coachen. Ja sogar der Papst hatte einen persönlichen Coach(!)

Und genau das ist der Grund warum Ich heute über diese Thema schreibe. Schon vor einigen Jahren habe ich Bücher von Helmut Ament gelesen und seine Seminare besucht. Ja klar- ist das mit Kosten und Zeit verbunden. Doch diese Investition hat sich 1000 MAL bezahlt gemacht. Letzte Woche habe ich durch einen Partner der MLM21 Akademie erfahren, dass Herr Ament einen täglichen und kostenlosen Newsletter anbietet, in dem er seine Strategien preisgibt! Den habe ich mir natürlich auch gleich bestellt.

Wer überhaupt ist Helmut Ament?

Helmut ist nicht irgendjemand! Er hat es vom einfachen Arbeitersohn zum Multi-Millionär geschafft. Sein ERFOLGSGEHEIMNIS, welches er auch heute noch Tag täglich anwendet, möchte er nun weitergeben. Er hat es sich zum Ziel gesetzt Menschen zu coachen. Menschen – wie Sie und Ich – zu motivieren den Weg zur finanziellen Freiheit zu gehen.
Um sich Glaubwürdigkeit zu verschaffen, veröffentlicht Herr Ament auf seiner Website sogar den Bescheid seines Steuerberaters. Sehen Sie selbst: Einfach hier auf diesen Link klicken…

Das Coaching, welches Herr Ament anbietet, findet in Form täglicher SuccessCoach-Newsletter statt. Wie schon erwähnt, habe ich diesen Newsletter natürlich sofort abonniert. Bin total begeistert und möchte den Lesern der MLM21-Akademie diesen Newsletter nicht vorenthalten. Das Erfolgsgeheimnis, welches Herr Ament weitergibt, ist so genial und einfach, dass es für jeden sofort anwendbar ist! Egal welche Ausbildung man hat, egal welchen Beruf man ausübt, egal wie alt man ist, egal ob Mann oder Frau…. Es kann wirklich jeder – absolut jeder – anwenden!

So lasse ich mich gerade jeden Morgen davon motivieren. Es ist ein positiver Start in Tag. Die Letter durchzulesen, das Wissen auf sich wirken zu lassen, seinen konkreten Anweisungen zu folgen und diese umzusetzen. Wahrscheinlich ist das tägliche Coaching – das tägliche Lesen – die beste Form des Erfolgs-Trainings überhaupt. Auf seiner Website (hier klicken) hat Herr Ament zahlreiche Meinungen und Erfolgsgeschichten seiner SuccessCoach-Newsletter Abonnenten veröffentlicht. Inzwischen sind es weit über 700 Testemonials!

Ich kann Ihnen dieses Coaching nur von ganzem Herzen empfehlen! Die Strategien können Sie in Ihrem Business sofort umsetzten. Die MLM21-Akadmie ist vielen Punkten neutral mit Tipps rund ums Thema MLM, Online Marketing und Erfolg. Helmut Ament gehört hier dazu! Und sind wir uns ehrlich… Wie oft hat man schon die Chance von einem „selfmade Millionär“ persönlich gecoached zu werden? 

*** SuccessCoach-Newsletter jetzt 14-Tage lang GRATIS testen! ***

Beste Grüße vom Bodensee

Patrick Fahrner

————————————————————————————————-
PS: Die SuccessCoach-Newsletter sind klar strukturiert, leicht lesbar und das vermittelte Wissen ist für jedermann SOFORT umsetzbar. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen! Machen Sie den 14-tägigen Gratis-Test und überzeugen Sie sich selbst! Handeln Sie wie “Henry Ford”! Ich prüfe jedes Angebot, denn es könnte das Angebot meines Lebens sein!

Panorama Theme by Themocracy